« Internet Impressum
Tipps + Tricks
DSL-Anwahl per DFÜ-Netzwerk und Internetverbindungsfreigabe

Anleitung: DSL per DFÜ-Netzwerk
Internet-Verbindungsfreigabe im Netzwerk (ICS: Internet Connection Sharing)
Probleme: MTU (MaxMTU) in der Registry auf 1492 setzen
DSL Tuning: TcpWindowSize in der Registry auf 32767 setzen


Einleitung: Ich habe neulich mal das Bedürfnis gehabt, auf einem Windows 2000-PC
eine DSL-Verbindung per DFÜ-Netzwerk herzustellen, und diese dann auch
noch per Internetverbindungsfreigabe auf einem Windows 98-PC im
Netzwerk zu nutzen. Im Folgenden die Arbeitsschritte, die bei mir
zum Erfolg geführt haben.
Hinweis: Die genannten Einstellungen gelten wirklich nur für die genannten
Betriebssysteme. Als DSL-Modem nutze ich eine interne AVM Fritz!Card DSL
mit installierten Fritz-DSL-Treibern.

 
DSL per DFÜ-Netzwerk (Windows 2000)
===============================
neue DFÜ-Verbindung (privates Netzwerk) ...
  geeignetes Gerät wählen, z.B. "AVM DSL NDIS"
  als Rufnummer irgendwas z.B. "1", Wählregeln ABSCHALTEN
Eigenschaften der neuen DFÜ-Verbindung ...
  Reiter Netzwerk: Nur Bindung zum TCP/IP-Protokoll, Bindung zum Client ABSCHALTEN
  Reiter Netzwerk: TCP-Eigenschaften: Erweitert: "IP-Headerkomprimierung" AUS
  Reiter Netzwerk: PPP-Einstellungen: "Mehrfachverbindungen" ABSCHALTEN
  Reiter Gemeinsame Nutzung: siehe nächster Punkt Verbindungsfreigabe

 
Internet-Verbindungsfreigabe im Netzwerk
===================================
beim Verbindungsserver mit Windows 2000:
  (Achtung: Verbindungsserver wird fest auf IP 192.168.0.1 gesetzt!!!)
  Eigenschaften der DFÜ-Verbindung ...
    Reiter Gemeinsame Nutzung: "Gemeinsame Nutzung" aktivieren für "LAN-Verbindung"

bei Clients mit Windows 98:
  (brauchen eine IP-Adresse im Bereich 192.168.0.xxx)
  Eigenschaften Netzwerkumgebung: TCP -> Netzwerkkarte: Eigenschaften ...
    Reiter Gateway: 192.168.0.1 eintragen
    Reiter DNS-Konfig: 192.168.0.1 eintragen, Host irgendwas z.B. "Hallo"
  Systemsteuerung: Internet-Optionen ...
    Reiter Verbindungen: "Keine Verbindung wählen" an (falls lokale DFÜs vorhanden)
    Reiter Verbindungen: LAN-Einstellungen: "Automatische Suche" an, den Rest aus

 
Registry-Einstellungen
===================
Der nachfolgende Abschnitt beschäftigt sich mit Registry-Einstellungen zur
Problembehebung oder zum Geschwindigskeits-Tuning. Wer die Einstellung nicht
von Hand vornehmen möchte, der kann sich von diesem Tool helfen lassen:
AIDeX ImproveTCP.


Probleme mit dem Abruf einiger Internetseiten
======================================
Da bei DSL die TCP-Paketgröße größer ist, als bei herkömmlichen TCP/IP-Verbindungen
kommt es u.U. zu Ladeproblemen bei einigen Internetadressen (Seiten und Mail)
auf den Clients, die die Verbindungsfreigabe nutzen.
Beispiel: www.gmx.de kann nicht aufgerufen werden.
Habe es geschafft mit Registry-Einstellungen das Problem zu beheben,
indem der Wert "MTU" bzw. "MaxMTU" hinzugefügt oder auf 1492 geändert wird.

MTU-Einstellungen in der Windows-Registry
Windows Pfad Name Typ Wert
9x/Me HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Class\NetTrans\...
Hinweis siehe unten
MaxMTU String 1492
NT4/2000/XP HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters MTU DWORD 1492


MTU: Registry-Pfad speziell bei Windows 95/98/Me
==========================================
Bei Win9x ist der Registry-Pfad nicht fest. Deshalb muss er individuell gesucht werden,
wobei wie folgt vorzugehen ist: In der Registry zunächst diesen Pfad suchen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Class\NetTrans

Unterhalb dieses Schlüssels weiter in Unterordner klicken
bis du einen Schlüssel "DriverDesc" mit dem Wert "TCP/IP" findest.

Klicke hier mit rechter Maustaste auf "Neu" => "Zeichenfolge" und
erstelle einen Schlüssel namens "MaxMTU"
(neuer Schlüssel parallel zu "DriverDesc" im selben Ordner)

Als Wert für MaxMTU die Zahl "1492" einsetzen (Werte-Typ: Zeichenfolge).
Danach neu Booten.

Nun sollten die problematischen Seiten aufrufbar sein.

 
DSL-Tuning: Optimierung der Fenster-Größen
=====================================
In allen Windows unterhalb von XP ist eine Anpassung der TcpWindowSize
zur Beschleunigung der Übertragung bei DSL empfehlenswert.

Die Optimierung erfolgt durch folgende Änderungen in der Registry:

bei Windows 98 + ME:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VxD\MSTCP
DefaultRcvWindow = 32767 (als Zeichenkette)
Tcp1323Opts = 1 (als Zeichenkette)

bei Windows NT + 2000:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
TcpWindowSize = 32767 (als DWord)
Tcp1323Opts = 1 (als DWord)





Anhang: Was ist ADSL oder VDSL ?

DSL als Quasi-Standleitung: Webserver-Software für den Heimserver/Homeserver

« Internet